Fenster putzen – Tipps für streifenfreie Fenster

2022-08-10 09:37:00 / Haushalt & Reinigung / Kommentare 0
Fenster putzen – Tipps für streifenfreie Fenster -

Der Frühling kommt, die Sonne scheint und was kommt ans Licht? Der Dreck auf den Fenstern. Fenster putzen ist also angesagt. Fenster putzen ist bisher allerdings immer noch reine Handarbeit. Es gibt zwar Putz-Roboter, aber so wirklich haben sich die elektronischen Hilfen bisher nicht durchgesetzt. Doch keine Panik: Nur, weil es Handarbeit ist, muss es nicht ewig dauern. Beherzigen Sie diese Tipps für streifenfreie Fenster.

Streifenfreie Fenster mit Spülmittel, Spiritus und einem Schluck Essig

Sie brauchen nicht zwingend weitere Reiniger zu kaufen, um streifenfreie Fenster zu erhalten. Ein Putzeimer warmes Wasser mit einem Spritzer Spüli reicht vollkommen aus. Mit einem Schuss Spiritus sorgen Sie dafür, dass Ihre Scheiben schnell und streifenfrei abtrocknet. Bei Kalk Ablagerungen auf der Scheibe helfen auch ein paar Tropfen Essig als natürlicher Kalk-Entferner.

Natürlich können Sie auch einen handelsüblichen Glasreiniger verwenden. Diese empfehlen wir doch eher für kleine Fenster, Innenseiten oder auf für Spiegel, um Fingerabdrücke wegwischen zu können.

Vorbereitung für das Fenster putzen

Schützen Sie den Boden! Sie haben das Putzwasser bereitgestellt? Dann decken Sie jetzt noch Ihren Boden ab. Ein altes Handtuch, das sowieso demnächst in die Wäsche wandert, reicht vollkommen aus. Falls Sie tropfen, haben Sie später keine Arbeit mit dem Putzen von Böden in allen Zimmern. Bevor Sie dann die Fenster putzen, waschen Sie zuerst den Rahmen ab. So haben Sie nachher keine Mehrarbeit, wenn vom Rahmen dreckiges Wasser auf die Scheibe tropfen sollte.

Streifenfreie Fenster mit einem Schwamm oder Tuch reinigen

Um streifenfreie Fenster zu erhalten, brauchen Sie einen sauberen Schwamm oder auch ein Mikrofasertuch. Wischen Sie dann die Scheibe von oben nach unten gründlich nass ab. Vergessen Sie dabei auch die Ecken und Kanten nicht! Das Mikrofasertuch löst hartnäckige Verschmutzungen besonders gut. Mit einem Abzieher können Sie die Scheibe dann entweder waagerecht oder senkrecht abziehen, um die Scheibe zu trocknen.

Wichtig: Nach jedem Zug mit dem Abzieher müssen Sie die Lippe des Abziehers mit einem Tuch abtrocknen. Sonst wischen Sie mit einem nassen Abzieher über das Fenster. Und Nässe mit Nässe bekämpfen funktioniert in der Regel eher weniger gut.

Tipp: Haben Sie hohe Fenster oder Oberlichter, die Sie schwer erreichen können? Dafür empfehlen wir den Profi Fensterreiniger Unger Professional 98800D. Damit können Sie mit gleichmäßigem Druck die Scheiben putzen. Mit der Verlängerungsstange kommen Sie auch an entlegenere Stellen.

Zusammenfassung: Streifenfreie Fenster

Fenster putzen ist Handarbeit, aber kein Brief mit sieben Siegeln. Achten Sie darauf, den Boden vor dem Wischen abzudecken. Anschließend waschen Sie die Rahmen und dann die Fenster. Mit dem Abzieher trocknen Sie die Scheiben. Falls Sie doch noch Streifen entdecken, können Sie mit einem Mikrofasertuch in kreisenden Bewegungen darüber gehen. Die Streifen werden verschwinden.

Zum Schluss noch ein Tipp: Wenn das Wasser zu dreckig wird, wechseln Sie es aus. Bei dreckigem Wasser werden auch Ihre Scheiben nicht mehr sauber – geschweige denn streifenfrei.

Haben Sie noch Fragen zu Produkten? Dann kontaktieren Sie gerne unser Serviceteam unter service@maxidepot.de oder unter 02131 – 206 439 7.


News